Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/mariaundjakob1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
WESTKUESTE Perth-Broome

Nach 2 Wochen und 4000km (2000km Umweg) sind wir nun in Broome angekommen. Wir haben einen Lift angeboten, worauf sich auch viele gemeldet haben und schon ging die Reise los... Caroline aus Frankreich, Lee aus Taiwan, Roy aus Israel und 2 Deutsche, Clara und Philipp,... alle wollten wir die Westkueste erkunden. Nach einem Grosseinkauf fuhren wir am 02.09. gen Norden.

Zu unserer Reisegruppe: die ersten 2 Tage waren wirklich lustig und wir hatten ne Menge Spass, doch dann entpuppten sich der Deutsche und der Israeli als ... und somit begann der Stress. Die beiden Maedels verliessen uns auf halber Strecke, weil sie zeitlich gebunden waren und nach Perth zurueck mussten. Die letzten 5 Tage reisten wir zu fuenft, was die Situation nicht verbesserte. Wir haben viel daraus gelernt und werden demnaechst vorsichtiger sein, weil die Leute uns schon sehr gestresst und die Zeit ein wenig vermiest haben.

Zur Westkueste: es war einfach wunderschoen, YEAHHHH, wir sind in Australien!!!! .. so haben wir es uns vorgestellt!!!! Angefangen bei den Pinnacles (millionenalte Muschelablagerungen die wie Felsen aus dem Boden ragen), unzaehligen schoenen Straenden mit tausenden von Muscheln, kleine vertraeumte Fischerstaedte, Nationalparks (Kalbarri und Karijini) mit tiefen Schluchten, eiskalten tuerkiesblauen Pools und Wasserfaellen bis hin zu abwechslungsreicher und wunderschoener Landschaft (Coral Bay, Exmouth). Man kommt sich hier vor wie im Zoo.., wir haben schon Buckelwale beobachten koennen, viele Emus und Kangaroos gesehen, Delphine und Pelikane aus naechster Naehe betrachtet (Monkey Mia), eine Schwarze Witwe auf dem Plumsklo getroffen und kunterbunte Voegel gesehen. Der Sternenhimmel in Australien ist einfach faszinierend, noch nie haben wir zuvor die Milchstrasse gesehen und waren den Sternen so nahe. Aber auch die Sonnenauf- und Sonnenuntergaenge sind traumhaft schoen. Hier sieht man auch haeufiger Aboriginies, die aber leider meistens besoffen in Parks rumhaengen. Uns sind auch schon einige lustige Dinge auf der Reise passiert, wie zum Beispiel, dass wir fuer eine 25km lange Dirt Road 1,5h gebraucht haben, die Polizei Maria angehalten hat nachdem sie ihnen die Vorfahrt genommen hat, Jakob als er am Strand lag von einer Moewe vollgeschissen wurde und wir die Autotuer ausgehebelt haben. Ansonsten laeuft es blendend!

Morgen gehts weiter nach Darwin. Bis bald!!!!

16.9.07 04:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung