Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/mariaundjakob1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cameron Highlands, Perhentian Islands und Kuala Lumpur

Hallo ihr Lieben!

Wo waren wir stehen geblieben..?? ahhh Georgetown, von da ging es nach 2 Naechten weiter...

Nach circa 4 Stunden angenehmer und unterhaltsamer Fahrt (unser Busfahrer war sehr nett, konnte gut Englisch und hat uns viel ueber Land und Leute erzaehlt) sind wir in den Cameron Highlands (1500m), Tanah Rata, angekommen. Bereits bei dem Anblick der Landschaft aus dem Busfenster waren wir erfreut und gespannt was uns in den kommenden Tagen erwarten wuerde und nachdem der Busfahrer die Klimaanlage ausgeschaltet hat und wir nun die kuehle Luft spueren und den Geruch der Natur, vor allem der vielen umliegenden Teeplantagen wahrnehmen konnten und zudem die Sonne schien, strahlten unsere Gesichter. Unser Hostel war gemuetlich und lag auf einem kleinen Berg von dem man eine schoene Aussicht hatte und nur 5 Minuten zur Innenstadt gehen musste. Direkt am naechsten Tag haben wir eine 4 stuendige Countrysidetour gebucht. Angefangen hat der Trip mit dem Besuch einer chinesischen buddhistischen Tempelanlage. Weiter ging es zu der riesigen, mehrstoeckigen Gartenanlage (Rosecenter) mit vielen wunderschoenen Blumen in allen moeglichen Formen und Farben. Dann fuhren wir zu einer Erdbeerplantage und verspeisten einen leckeren Erdbeereisbecher (mmmhhhh...). Weiter gings zu den Teeplantagen, wo der BOH Tee waechst und produziert wird. Uns wurde der Weg des Tees von der Plantage in den Teebeutel erklaert und die Fabrik gezeigt. Dann ging es zur Schmetterlingsfarm, Bienenfarm und letztlich zu einem Obst- und Gemuesmarkt, wo wir uns eindeckten und ein kleines Picknick im Hostel machten. Es war ein cooler Tag!

Nach 3 Tagen Cameron Highlands, frischer Luft und viel Tee trinken ging unsere Reise weiter zu den Perhentian Islands an der Ostkueste Malaysias. Die Insel zaehlt mit zu den schoensten Malaysias und besteht aus einer grossen und kleinen Insel. Wir haben uns fuer die kleinere Insel (Kecil) entschieden. Die Busfahrt war ok (viel besser als in Thailand!), dafuer war die Speedbootfahrt zur Insel der Oberknaller! Wir hatten Pech mit unserem Boot (kein Wasserschutz) und waren pitschnass als wir ankamen, mussten mitten auf dem Meer anhalten, weil die Wellen zu hoch waren um weiter zu duesen und unser Fahrer wollte trotzdem noch den Rekord brechen. Naja.. Nach ner guten Stunde sind wir dann am Longbeach angekommen, mussten mit nassen Klamotten ein Hostel suchen, doch die meisten waren leider ausgebucht. Nur ein Bungalow konnten wir finden, was auch wirklich voll ekelhaft war, aber da mussten wir durch.. Sind direkt am naechsten Tag samt Gepaeck durch den Dschungel an einen anderen Strand, Coral Bay, gelaufen und haben dort ein schoenes, sauberes Hotel gefunden. So ist das halt, wenn man nicht bucht und weiss wo man abends schlafen wird... Wir verbrachten eine ganz nette Zeit auf der Insel (nur ein heftiges Unwetter, wo unser Bungalow ein bissel wackelte), waren viel schnorcheln (Jakob hat Schildkroeten gesehen), trafen andere Traveller, darunter auch ein deutsches Paaerchen, mit denen wir an einen einsamen Strand gegangen sind um zu schnorcheln. Leider wurden beide Rucksaecke (inklusive allen wichtigen Papieren, Geld etc.) der Deutschen geklaut waehrend dessen Maria am Strand war. Ist ne laengere Geschichte.. Uns ist nichts weggekommen und auch nichts passiert! An dem Strand soll haeufig von Drogenabhaengigen vom Nachbarstrand geklaut werden. Nun hatten wir die Beiden am Backen, haben ihnen Geld geliehen und sind mit denen nach Kuala Lumpur gereist. Das war auch eine ueble Tour.. (oh man) Nachdem wir am Festland ankamen, haben wir keinen Bus mehr nach Kuala Lumpur bekommen, mussten mit dem Taxi 110km suedlich fahren, eine Nacht schlafen und am naechsten Tag den Bus nehmen.

Nun sind wir seit 2 Tagen in Kuala Lumpur mit vollem Programm im Gepaeck, weil wir morgen mit der Fluggesellschaft Airasia nach Borneo, Kota Kinabalu, fliegen. Gestern sind wir um 7:30 Uhr aufgestanden, haben uns auf den Weg zu den Petronas Towers gemacht, den hoechsten Zwillingstuermen der Welt (452m). Wir wollten ein kostenloses Ticket fuer die Skybridge bekommen. Natuerlich waren wir nicht die Einzigen. Eine Stunde standen wir in der Schlange und um 13 Uhr konnten wir auf die Bruecke auf 170m Hoehe. Danach sind wir zum Fernsehturm, KL Tower (vierthoechste der Welt) gegangen und wurden auch hier wieder mit dem Aufzug hochgeschossen und konnten aus 276m die Aussicht geniessen. Dann ging es weiter nach Chinatown, Central Market und abschliessend zum Nightmarket, der noch mehr gefaelschte Sachen bietet als in Bangkok. Heute haben wir es etwas ruhiger angehen lassen. Nach dem Fruehstueck (frisches Obst vom Markt) ging es zu Fuss zur Monorailstation (Skytrain) und von da aus zu einer riesigen Shopping Mall mit allem was man sich vorstellen kann. 13 Stockwerke, alle moeglichen Markengeschaefte, ne Bowlingbahn, Kino und der Hammer: ein Freizeitpark. Natuerlich haben wir auch ne Runde auf der Achterbahn gedreht. Kuala Lumpur ist ein einziges Shoppingparadies!!!!!!! YOOOOHHH, jetzt noch was essen und dann ab in die Falle, morgen fliegen wir 7:50 Uhr los, muessen allerdings schon 4:30 Uhr hoch, weil der Flughafen circa 70km entfernt ist.

Das wars erstmal! Wir hoffen euch gehts gut??!!

Tschau Kakao!

 

2.7.07 14:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung