Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/mariaundjakob1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Liebes Tagebuch!

Da sin ma wiedaaaaa 

Die Woche auf Phuket, dem touristischen Zentrum im Sueden Thailands, war leider weniger spannend, aber erholsam!!! Weil es ununterbrochen geregnet hat, haben wir die Vorzuege unseres Hotelzimmers genossen.

Schliesslich haben wir uns auf den Weg nach Ko Phi Phi gemacht, um eine der schoensten Inseln der Welt zu bereisen. Meterhohe Felsen die aus dem Wasser ragen, kristallklares Wasser, schoene Korallen, Sonne pur, Palmen und ein Strand mit Blick auf Phi Phi Leh (Nationalpark)... , all dass hat uns verzaubert, so etwas Schoenes haben wir bisher noch nicht gesehen (bisher !). Das Feeling auf dieser Insel war einfach unbeschreiblich und die abendlichen Feuershows am Strand und die relaxte Stimmung brachte dies wohl am Besten zum Ausdruck. Um mehr von dieser herrlichen Insel und deren Natur zu sehen, haben wir einen Schnorcheltrip gebucht. Der Tag war einfach perfekt! Wir haben die Insel umrundet, konnten Kajak fahren, waren an einem Strand, der von Affen bewohnt war, sind geschnorchelt und haben auch endlich Haie gesehen... ach ja und Delfine sind an unserem Boot vorbei gezogen. Am Abend haben wir eine thailaendische Fussmassage bekommen, die entspannend und zugleich sehr witzig war! Es war eine schoene Zeit auf Phi Phi Island und eine Reise wert!!!

Anschliessend ging es weiter zum Railay Beach (Festland im Suedwesten Thailands), wo wir 4 Tage verbracht haben und Maria sich leider einen Magendarminfekt zugezogen hat. Aus diesem Grund sind wir heute ins Krankenhaus nach Krabi gefahren. Die Krankenschwestern sahen aus wie Matrosen und die Organisation und Sauberkeit waren mit deutschen Verhaeltnissen nicht zu vergleichen. Der Arzt konnte leider nicht gut Englisch sprechen, aber mit Haenden und Fuessen konnte er dann doch verstehen, was Maria hat und verschrieb ihr Tabletten! Gute Besserung!  Trotzdem hatten wir ne schoene Zeit und konnten immerhin 2 Tage am Strand verbringen, den Ausblick auf die hohen bewachsenen Felsen und die umliegenden Inseln geniessen und Affen fuettern, die in den anliegenden Hoehlen gewohnt haben.

Bald geht es weiter nach Malaysia und in 4 Wochen fliegen wir von Singapore nach Bali!

Lesetipp: "Nachtzug nach Lissabon" (Pascal Merciers)

11.6.07 14:32


Good Bye Thailand, Welcome to Malaysia!

Gesund und munter sind wir in Malaysia, auf einer im Nordwesten gelegenen Insel namens Langkawi angekommen. Es ist etwas anders hier als in Thailand (vergleichbar mit einer Reise von Deutschland in die Tuerkei... etwas ueberspitzt formuliert...) und wir muessen uns an das neue Land und dessen Kultur erstmal gewoehnen. Hier leben 60% Muslime und der Rest spaltet sich in Chinesen, Inder und Thais. Langkawi ist eine sehr schoene Insel umgeben von 100 kleinen Kalksteininseln. Nachdem wir gestern mit dem Roller ein bissel rumgeduest sind, haben wir abends den Fischern beim Netze einholen und Fische sortieren zugesehen und den Tag mit einem traumhaft schoenen Sonnenuntergang ausklingen lassen...

15.6.07 08:02


Jakob hat Geburtstag!

Wie schön das du geboren bist,
ich hätte Dich sonst sehr vermisst,
wie schön das wir auf Weltreise sind,
ich gratuliere dir Geburtstagskind!!!!
 

 

 

17.6.07 11:19


Reisen kann auch manchmal echt hart sein!

Erstmal zum gestrigen Tag... Auf Wunsch des Geburtstagskindes haben wir eins der groessten Aquarien Asiens besucht mit ueber 5000 Salz- und Suesswasserfischen. Zudem haben wir Pinguine, Schildkroeten, Flamingos, Affen, Haie und viele andere Tiere beobachten koennen. Natuerlich haben wir auch gegen Entgelt ein Foto mit ner grossen, fetten Schlange gemacht, die uns um den Hals gelegt wurde. Es war ein schoener Tag!!!

Heute dann die Kroenung... 14:30h sind wir mit der Faehre von Langkawi losgefahren um 17:30h auf der Insel Pulau Penang, Georgetown, anzukommen. Es war ein reines Abenteuer! Mit ner Faehre, eher ein grosses Speedboot (voll ausgebucht), ging es ueber meterhohe Wellen, die heftigst an die Scheiben geschlagen haben und das Boot in einen anhaltenden Zustand des Schwankens gebracht haben, versetzten vor allem mich (Maria) in Angst. Jakob war ganz cool! Es war so schlimm, ich hab noch nie so Angst um mein Leben gehabt. Nachdem noch Wasser aus der Decke getropft ist und der Fussboden immer naesser wurde, dachte ich das wars.. naja.. schliesslich konnte ich mich beruhigen und wurde durch den Film "Julia Roberts with Orang-Utans" abgelenkt..

UEBERLEBT!!! ...eins ist klar, nie wieder!!!

Nun sind wir in Georgetown, der Hauptstadt der Insel, und wohnen in einem sehr netten und sauberen Hostel in Chinatown fuer gerade mal 3 Euro pro Person. Allerdings geht es uebermorgen schon weiter zu den Teeplantagen in die Mitte Malaysias. Hier ist es sehr orientalisch und man fuehlt sich vor allem als Frau wie ein Stueck Fleisch, was ein grosser Unterschied zum Reisen in Thailand ist. Aber die Stadt und dessen Kultur ist gerade durch ihre Andersartigkeit sehr interessant und wir werden morgen Georgetown ein wenig erkunden... gesagt, getan...

Erstmal sind wir durch Chinatown, vorbei an schoenen chinesischen Tempeln und vielen chinesischen Geschaeften und durch enge Gassen Richtung Shoppingcenter gegangen. Da es eh geregnet hat, haben wir fuer nur 1Euro Shrek3 im Kino angeschaut, echt super! Danach haben wir unseren morgigen Trip gebucht und sind weiter im Regen zu dem Stadtteil Little India marschiert. Georgetown ist wirklich eine sehr abwechslungsreiche Stadt, wo viele Kulturen aufeinander treffen. Leckeres Essen gibts hier auch. Nun geniessen wir unsere freie Stunde Internet, die unser Hostel jedem Gast anbietet!

Auf Bald! Eure 2 Weltenbummler!

18.6.07 16:33





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung